Contribution  

Donate using PayPal
Amount:
   
Hier den Film als DVD oder MOV-Datei kaufen!
WRW de
   
   

EingefdeltWie wurde 2008 die Bankenrettung eingefädelt
Nun kommt der Film zur Frage: Mussten wir Steuerzahler dieses hochriskante Spiel im September 2008 tatsächlich retten? Diese Frage stellte sich leider nicht eine einzige Regierung. In den USA war zu dieser Zeit der Chef der Investmentbank Goldman Sachs, Henry Paulson, Finanzminister. In Deutschland saß Josef Ackermann, der Chef der Deutschen Bank, am Kabinettstisch. In Großbritannien besitzt der Regierungschef Tony Blair höchstpersönlich eine Investmentbank. Überall wurden die Anteilseigner von der Haftung für ihre bankrotten Finanzinstitute befreit. Allein die Steuerzahler trugen die Folgen der waghalsigen Geschäfte. Selbst da, wo eine vertragliche Haftung vorlag, wie im Fall der Hypo-Real-Estate (HRE). Der Mutterkonzern haftete noch bis zum 28.09.2008 für die HRE. Der deutsche Finanzminister wartet bis zum Ablauf der Haftung. Am 29.09.2008 verkündet er die Rettung der Hypo-Real-Estate durch die Steuerzahler, die das bisher 22 Mrd. € kostete. Zusätzlich tragen die Bürger das Risiko des Teil- oder Totalverlusts von 241 Mrd. € toxischer Papiere! Von wem wurde Herr Steinbrück eigentlich gewählt, von den Anteilseignern, die er vor zwingender Haftung bewahrt? Oder von den Steuerzahlern, denen er jedes Risiko, jedes Milliardenopfer zumutet?

   
Facebook Image
   

Supporter  

   

Reichtums-Uhr